Erstmalig war ein Tischtennisspieler vom SV Harderberg bei einer Tischtennis Landesindividualmeisterschaft dabei. Vom 27.-28. Januar 2018 trafen sich die besten 32 Schüler B aus Niedersachsen in Salzhemmendorf um ihren Meister zu küren. Mit von der „Partie" war Noah. Ohne große Erwartung, aber mit einer gehörigen Portion Respekt und Aufregung ging er in das Turnier. Sein persönliches Ziel sollte mindestens ein Satzgewinn im Einzel sein und mit seinem Doppelpartner und Freund Linus wollte er das Viertelfinale erreichen.

 

18 02 tt landesmeisterschaften 1Am Samstag wurde in acht Gruppen zu je vier Spielern die Vorrunde im Einzel ausgespielt. Noah war hier an Nummer drei gesetzt, da ein Teilnehmer kurzfristig abgesagt hatte und durch einen etwas Schwächeren ersetzt wurde. Somit ging es gleich im ersten Spiel gegen den an Nummer Zwei gesetzten Spieler aus Hannover um den möglichen Einzug in die Zwischenrunde. Noah wurde passend von seinem Coach Kevin Kurbjuweit eingestellt und legte los wie die Feuerwehr. Die ersten beiden Sätze wurden klar gewonnen und auch den dritten Satz konnte er mit etwas Glück 12:10 für sich entscheiden. Im darauffolgenden Match gegen die Nummer Eins spielte er gut mit, doch die Qualität seines Gegenübers war zu groß und er unterlag glatt mit 0:3. Jetzt im letzten Gruppenspiel ein Sieg und der überraschende Einzug in das Achtelfinale war perfekt. Noah lies seinem Gegner keine Chance und gewann, trotz eines kleinen Hängers im dritten Satz, souverän mit 3:1. Die Freude kannte keine Grenzen und Noah strahlte über beide Backen. Das Achtelfinale war ein Wechselbad der Gefühle. Den ersten Satz verlor Noah gegen seinen Gegner aus Westercelle haushoch, 2. Satz knapp gewonnen, 3. Satz hoch verloren, 4. Satz knapp gewonnen und im 5. Satz führte er 4:2. Da nahm sein Kontrahent eine Auszeit und machte anschließend 6 Punkte in Folge. Doch wer gedacht hat der Drops ist gelutscht, der kennt Noah nicht. Er kam auf 8:9 ran. Am Ende verlor er den Satz aufgrund zweier glücklicher Bälle von seinem Gegner – 8:11. Trotzdem eine spitzen Leistung und nach der ersten Enttäuschung konnte auch schnell wieder gelacht werden!

Sonntag ging es mit den Doppeln weiter. Linus und Noah waren hochmotiviert und fest entschlossen ihr Ziel Viertelfinale zu erreichen. Dazu musste nur die erste Hürde Achtelfinale genommen werden. Teilweise spielten die beiden übermotiviert und einige Fehler schlichen sich ein. Mit dem passenden Quäntchen Glück konnten sie den ersten Satz jedoch gewinnen. Ihr Coach Kevin nahm sie bei Seite und hat die passenden Worte gefunden, so dass die beiden folgenden Sätze ohne Probleme gewonnen werden konnten. 3:0 Sieg – Ziel Viertelfinale erreicht! Hier war für die beiden jedoch Schluss. Nach zwei Sätzen die knapp, trotz hoher Führung (1. Satz 10:6 & 2. Satz 9:5), verloren gingen war die Luft raus und sie verloren das Spiel mit 0:3.

Am Ende steht für Noah ein 9. Platz im Einzel und ein 5. Platz gemeinsam mit seinem Freund Linus im Doppel.

Es ist unglaublich was unser Noah geleistet hat und wir sind Stolz so ein Talent in unseren Reihen zu haben!

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an den Bezirksverband Weser-Ems (stellvertretend Bino und Sabine genannt) die die Organisation von unserer Seite aus überragend durchgeführt und ein richtiges Gemeinschaftsgefühl bei den Teilnehmern entwickelt haben. Sehr wichtig war Kevin beim Coaching und nicht zu vergessen Jannik, der Noah im Achtelfinale immer wieder aufgebaut hat. DANKESCHÖN!

Ergebnisse

 

18 02 tt landesmeisterschaften 2

18 02 tt landesmeisterschaften 3

18 02 tt landesmeisterschaften 4

18 02 tt landesmeisterschaften 5

18 02 tt landesmeisterschaften 6

18 02 tt landesmeisterschaften 7

18 02 tt landesmeisterschaften 8