Die 2. Tischtennis-Mannschaft des SV Harderberg konnte in der 3. Kreisklasse-Süd unangefochten mit 29 : 3 Punkten die Meisterschaft erringen. 13 Siege und 3 Unentschieden standen am Ende zu Buche. Dennoch war die Meisterschaft im Laufe der Saison nicht zu erwarten, da leider schon zu Beginn der Vorrunde Daniel Luttmann krankheitsbedingt für den Rest der Serie ausfiel. Außerdem konnte Alexander Redel in der Rückrunde verletzungsbedingt nicht mehr eingesetzt worden, wobei er noch in der Vorrunde eine hervorragende Leistung zeigte.

 

Somit war man gezwungen die Mannschaft, die aus 4 Stammspielern besteht, neu aufzustellen. Erfreulicherweise sind Markus Brörmann und Frank Böttcher aus der 3. Mannschaft bei Engpässen immer sofort eingesprungen. Für die Rückrunde wurden dann die Karten nochmals neu gemischt indem man die Schülerspieler Noah Richter und Nikolas Ising zum Kader zählte. Besonders Noah Richter konnte seine überragenden spielerischen Fähigkeiten beweisen und entscheidend zum Gewinn der Meisterschaft beitragen.

Folgende Spieler waren an diesem überraschenden Erfolg beteiligt:

Siegfried Mindrup, Daniel Luttmann, Bernd Maue, Alexander Redel, Markus Brörmann, Frank Böttcher, Noah Richter und Nikolas Ising.

Eine besondere Herausforderung wird nun nach dem Aufstieg die Spielzeit 2018/2019 in der höheren Klasse, wo die Leistungen der einzelnen Spieler sicherlich noch gesteigert werden müssen um mithalten zu können.

Es wird sicherlich hoch interessant, zumal dann 6 Stammspieler gemeldet werden müssen. Aus diesem Grunde verändert sich die Mannschaft noch einmal, da auch Neuzugänge integriert werden müssen. Das sogenannte * Transferfenster * ist noch bis zum 31. Mai geöffnet. Eine große Frage bleibt im Moment deshalb noch offen: Finden noch weitere Spieler den Weg zum SV Harderberg ? Warten wir es ab – der Countdown läuft.