Bereits vor 2 Jahren hatten Vorsitzender Peter Kompa und Geschäftsführer Burkhard Symanzik der Versammlung ihren geplanten Rückzug aus dem Vorstand zur Mitte des laufenden Jahres verkündet. Nun war der Zeitpunkt durch die diesjährige Jahreshauptversammlung gekommen und das Clubheim des SV Harderberg füllte sich prächtig. Nachdem Kompa mit minimaler Verzögerung, als auch der letzte seinen Platz gefunden hatte, die Sitzung eröffnete, wurde zunächst den verstorbenen Mitgliedern bedacht. In diesem Kontext kam nicht zum letzten Mal an diesem Abend der Bau des Vereinsheims zur Sprache, bei dem viele helfende Hände aus dem Verein mit werkelten. Im Anschluss stachen einige Vereinsmitglieder mit besonderer Treue bei den Ehrungen heraus. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Anika Lindner und Siegfried Otte geehrt, Hans-Georg Steinkühler und Peter Kompa sind ihrerseits bereits seit 50 Jahren dem SV Harderberg treu.

 Durch diesen passendenden Übergang begann Peter Kompa seinen Jahresbericht, in dem er neben den sportlichen Erfolgen auf den schwierigen Hallenumbau und dessen Verzögerungen einging. Durch kurzfristig angekündigte Bauverlängerungen gestalte sich die Aufrechterhaltung einiger sportlicher Abteilungen zur Zerreißprobe. Zu den sportlichen Erfolgsgeschichten des vergangenen Jahres hob Kompa die Tanzabteilung hervor. Neben den Erfolgen bei den Wettkämpfen in Wolfenbüttel konnte seit einiger Zeit wieder ein sehr erfolgreicher Tanzmarathon organisiert werden. Weitergehend rückten sich mit der Damenmannschaft und der zweiten Herren zwei Fußballteams durch ihren jeweiligen Aufstieg in den Blickpunkt. Zu guter Letzt konnte auch die erste Herrenmannschaft im Tischtennis ihre Meisterschaft und somit den Aufstieg unter Dach und Fach bringen.

Nachdem Kompa das letzte Jahr zusammengefasst hatte, holte er noch einmal zu seinen persönlichen Highlights aus den letzten 42 Jahren aus. Bei der Übernahme des ersten Vorsitz war seinerzeit weder die Sporthalle noch der Naturrasenplatz am Harderberg umgesetzt. Zwei Umstände, die sich die heutige Generation kaum noch vorstellen kann und die einmalig lange Amtszeit untermauern. Mit dem Bau der Sporthalle gelang es, den SV Harderberg mehr und mehr zum Breitensportverein auszubauen und so auch weitere Sportarten anzusiedeln und zu festigen. Neben dem zuletzt umgesetzten Kunstrasenplatz, den Peter insbesondere durch die vielfältige Nutzung aller Bürger lobte, hob er sein besonderes Highlight hervor: Der Bau des Clubheims in den Jahren 2002 und 2003. Dieses wurde seinerzeit erst durch die Unterstützung etlicher ehrenamtlicher Helfer möglich, die insbesondere an den Wochenenden ihre Zeit im Dienste des Neubaus stellten. Zum Abschluss des Berichtes folgten einige Minuten stehende Ovationen des Auditoriums, welche Peter abschließend selbst beendete, um „trockene Augen“ zu behalten.

Im unmittelbaren Anschluss folgte der Bericht des Geschäftsführers Burkhard Symanzik. Dieser wies erneut einen moderaten Überschuss in der Vereinskasse aus. Weitergehend blickte auch Symanzik auf seine vergangenen 20 Jahre als Geschäftsführer zurück. Er lobte hierbei die stets enge Abstimmung zu Peter Kompa, wodurch sich auch die Beharrlichkeit bei dem Projekt Kunstrasenplatz auszahlte. Aufgrund der verschiedenen Stakeholder schien die Umsetzung des Kunstgrüns zwischenzeitlich in weiter Ferne gerückt zu sein, doch der stete Einsatz zahlte sich letztendlich aus, wodurch der SV Harderberg mit einer super Infrastruktur in Richtung Zukunft blicken kann.

Kreissportsvorsitzender Winfried Beckmann ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen, den beiden verdienten Vereinsikonen Auszeichnungen vonseiten des Landessportbundes zu überreichen. Peter Kompa wurde hierzu die goldene Ehrennadel verliehen. Winfried Beckmann merkte hierbei an, dass er noch keinen ersten Vorsitz über einen längeren Zeitraum erlebt habe und Kompa somit sein Rekordhalter sei. Burkhard Symanzik wurde derweil die silberne Ehrennadel für seine ebenfalls besondere Amtszeit verbunden mit dem gebrachten Einsatz verliehen. Auch Ehrenvorsitzender Helmut Buschmeyer ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und lud neben den verdienten Amtsträgern auch Karen Kompa zu einem Essen ein.

Nachdem die Kassenprüfer eine erneut hervorragend geführte Kasse bestätigten, erhielt Karen Kompa ein besonderes Lob für die Kassenführung des Vereins. Dies wurde von Wortmeldungen aus der Versammlung untermauert. Gefolgt von einzelnen Abteilungsberichten kam, was kommen musste: Die Neuwahl des Vorstandes. Wahlleiter Peter Kompa erreichte exakt einen Vorschlag für den neuen ersten Vorsitz, welcher unmittelbar einstimmig gewählt wurde. Martin Bensmann wird zukünftig die Geschicke des Vereins federführend leiten. Dieser übernahm auch entsprechend die Versammlungsleitung und leitete die folgenden Wahlen. Ebenfalls einstimmig gewählt wurden der zweite Vorsitzende Kai Richter, die dritte Vorsitzende Anika Lindner. Ein Novum bildet die neue Geschäftsführung, welche erstmalig als Team vorgeschlagen und weitergehend ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Die Teamleitung übernimmt Niclas Lange zusammen mit seinem Stellvertreter Maximilian Flaspöhler, während Michael Meyer in Abwesenheit als Jugendleiter im Team mit Kai Richter und Markus Niemann bestätigt wurde. Abschließend rückt Stephan Kindler als zweiter Kassenwart nach, während Philip Bernhardt zum ersten Kassenprüfer aufsteigt.

Zum Abschluss der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde noch ein Antrag des neuen Vorstandes erfolgreich zur Abstimmung gestellt: Peter Kompa ist nun Ehrenvorsitzender des Vereins, während Burkhard Symanzik und Karen Kompa als Dank für Ihre Verdienste die Ehrenmitgliedschaft ausgesprochen wurde. Der Dank des Vereins spiegelte sich aber insbesondere durch die Anwesenheit vieler Mitglieder, als auch deren Reaktionen wider.

19 06 jhv 1

Burkhard Symanzik, Karen & Peter Kompa

19 06 jhv 4

Helmut Buschmeyer

19 06 jhv 5

Winfried Beckmann und Peter Kompa

19 06 jhv 7

Stehende Ovationen...

19 06 jhv 8

Sigried Otte, Peter Kompa, Anika Lindner

19 06 jhv 2

Der neue erweiterte Vorstand

Oben links nach rechts: 2. Geschäftsführer Maximilian Flaspöhler, 1. Geschäftsfüher Niclas Lange, 1. Vorsitzender Martin Bensmann, 3. Vorsitzende Anika Lindner, 2. Vorstzender Kai Richter

Unten links nach rechts: Presseteam: Michael Schlinge, Moritz Wilker, Christian Kremer