Aktueller Hinweis

Die Nordic-Walking Gruppe vom SV Harderberg trifft sich ab sofort wieder um 08:30 Uhr regelmäßig Dienstags an der Kirche St. Maria Frieden.

Neue Mitläufer sind herzlich eingeladen und willkommen. Informationen unter Telefon: 05401/5394

Auch in diesem Jahr wurden zum Jahresende alle ehrenamtlichen Vereinsmitglieder, Trainer und Betreuer der einzelnen Abteilungen zum Grünkohlessen in das Vereinsheim eingeladen. Eine Premiere erlebte in diesem Jahr unser neuer erster Vorsitzender Martin Bensmann. Neben seinem Premierenbesuch bei der Veranstaltung kam ihm traditionell die Ehre zuteil das Grünkohlbuffet zu eröffnen.

Doch bevor es zur Stärkung im wie gewohnt gut besetzten Vereinsheim überging gab Martin noch einen kurzen Überblick über die Aktivitäten und Highlights des vergangenen Jahres. Hier fiel der Fokus insbesondere auf das eventreiche Jahr. Neben den üblichen Veranstaltungen rund um den traditionellen Pfingstcup und das Vereinsfest fand im vergangenen Jahr nach längerer Pause wieder ein Tanzmarathon des SV Harderberg statt. Gekrönt wurde das Jahr in dieser Hinsicht durch die 950-Jahrfeier, die von allen Harderberger Vereinen und Institutionen hervorragend begleitet wurde.

In nicht ganz so positiver Erinnerung wird der Brandschaden am Vereinsheim bleiben. Dennoch gelang es mit vereinten Kräften den Schaden zügig wieder instand zu setzen, sodass alle Gäste in den frisch renovierten vier Wänden einen schönen Abend verbringen durften. Nachdem die Dankesworte gesprochen waren wurden etwas mehr als sechzig Gäste köstlich verpflegt. Bei Grünkohl, Bratkartoffel, Würstchen und Kassler schmeckte das gezapfte Bier ganz besonders gut. Im Anschluss an das Essen wurde mit Banjamin Kolmer der diesjährige Grünkohlkönig bekannt gegeben, der die Nachfolge von Velina Ernst antritt. Benni I. engagiert sich nun schon über viele Jahre in der Fußballabteilung und übernahm im Sommer neben seinem Traineramt in der 2. Herren auch die Obmanntätigkeiten zusammen mit Philip Bernhardt.

Als abschließende Überraschung durften sich alle Teilnehmer wie gewohnt ein Los ziehen. Hinter jedem Los verbarg sich eine kleine oder auch größere Überraschung für die geleistete Arbeit. Ein ganz spezieller Höhepunkt verbarg sich hinter einem der Hauptpreise: Die Gans ging in diesem Jahr an Peter Kompa, der im Sommer nach 40 Jahren den ersten Vorsitz abgab.

 

18 12 gruenkohl 4

18 12 gruenkohl 2

Benni I. mit dem Vorstand

 

18 12 gruenkohl 3

 

18 12 gruenkohl 1