Aktueller Hinweis

Aufgrund der aktuellen Sarnierungsarbeiten an der Sporthalle fallen bis auf weiteres alle Übungsstunden aus. Sobald ein konkreter Fertigstellungstermin bekannt ist, werden wir diesen hier veröffentlichen.

Um 20:00 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende Peter Kompa die anwesenden Mitglieder des SV Harderberg 1950 e.V. zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Nach einer kurzen Überprüfung der ordnungsgemäßen Einladung aller Mitglieder wurden einige Ehrungen durchgeführt. Hierbei ist Heinz Richter stellvertretend zu nennen, der seit 60 (!) Jahren Vereinsmitglied ist. Im Anschluss hielten alle anwesenden Vereinsmitglieder eine Schweigeminute für die verstorbenen Freunde des Vereins ab.

 

Peter Kompa startete mit einem Resümee und stellte hierbei insbesondere die infrastruktuelle Erweiterung des SVH dar, die im letzten Oktober erfolgreich übergeben werden konnte. Sowohl mit dem neuen Soccerplatz, aber insbesondere durch den neuen Kunstrasenplatz seien die entscheidenden Voraussetzungen erfüllt, dem Verein eine "sehr gute" Zukunftperspektive zu bieten. Das seit etwa 15 Jahren bestehende Vereinsheim rundet hierbei den Sportpark ab, führte Kompa weiter aus. Der lange Kampf um den Erhalt des Sportplatzes soll jedoch nicht das Ende der Weiterentwicklung bedeuten. Zum einen steht der SV Harderberg aktuell im engen Kontakt mit der Stadt, um die marode Achebahn vor dem Rasenplatz sportfreundlich umzugestalten, zum anderen stecken bereits weitere Projekte, die das Areal rund um die Schule betreffen, in den Kinderschuhen. Hierbei wird auch auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Verein Harderberger Bürger aktiv gesetzt. Kritich wurde die in den kommenden Woche anstehende Dachsarnierung der Turnhalle betrachtet. Es ist sei schon jetzt abzusehen, dass die sportlichen Aktivitäten auch nach den Sommerferien erheblich beeinträchtigt werden. In diesem Zuge hofft der Verein auf koorperative Lösungen für alle Seiten.

Die Berichte aus den Abteilungen zeigten insbesondere einen regen Zulauf im Turn- und Tanzbereich, sowie ein durchweg erfolgreiches Jahr der Tischtennisabteilung auf. "An der Platte" sind vor allem die gute Nachwuchsarbeit und die motivierten Spieler*innen hervorgehoben gehoben worden. Noah Richter hat es sich in diesem Zuammenhang verdient geannt zu werden, denn Noah bestreitete in den letzten 12 Monaten 198 registrierte Spiele mit einer Siegesqoute von 80%. (Zum Vergleich: Profispieler Boll bestreitete 64 Spiele in einem Kalenderjahr) Aber auch in den Herrenmannschaften gelangen beachtliche Erfolge, die vor allem auf die gute mannschaftliche Geschlossenheit zurückzuführen sind.

Bei den Tänzer*innen stellte Anika Lindner neben dem guten Zulauf vor allem die willensstarken Aktuer*innen heraus. Um den Fairies bei einem Wettkampf die benötige Unterstützung zu gewährleisten studierten einige Tänzerinnen innerhalb von einem engen Zeitfenster die entsprechende Choreographie ein und sicherten dem Ensemble somit bei dem hochkarätig besetzen Turnier ein beachtliches Ergebnis.

Im Fußballbereich ist vor allem der erneute Erfolg einiger JSG Teams zu nennen. Neben dem jüngsten Franz-Gramann Sieg der F3 gelang sowohl der C-, als auch der A-Jugend mit jeweils der Meisterschaft der Aufstieg in die Bezirksligen der jeweiligen Altersklassen. Geschäftsführer Burkhard Symanzik unterstrich abschließend den guten Zulauf mit den aktuellen Mitgliederzahlen, die erstmals die Zahl von 1.100 Mitgliedern überstieg. Dies sei auch in den kleineren Abteilungen, wie der Lauftruppe, die jüngst ihr 20-jähriges Jubiläum feierte, als auch der Fitnesstruppe anzumerken. Auch wenn letztere um neue Sportler warb, aufgrund der nun festen parallen Trainingszeit der 2. Herren.

Zum Abschluss konnte auch in diesem Jahr ohne jegliche Beanstandungen die Kasse von Michael Schlinge und Alea Schlüter entlastet werden. Philip Bernhardt wurde in der anschließenden Wahl zum 2. Kassenprüfer gewählt, Alea Schlüter steigt weitergehend zur 1. Kässenprüferin auf.

Der 1.Vorsitzende des SV Harderberg, Peter Kompa, bedankte sich bei allen aktiven und Vereinsmitgliedern für die tolle Arbeit und das Engagement. Auch im nächsten Jahr will der SVH an die tollen Erfolge anknüpfen und die Rahmenbedingungen weiterhin stetig verbessern.

 

18 06 jhv 03

 Heinz Richter und Peter Kompa

 

18 06 jhv 01

 Markus Niemann und Peter Kompa

 

18 06 jhv 02

 Kai Richter und Peter Kompa