Aktuelle Trainingshinweise

Am Donnerstag, den 19.12.2019 findet das letzte KTB Training in diesem Jahr statt. Weiter gehts am Dienstag, den 07.01.2020.

 

Am ersten Samstag im August 2019 sorgte ein unglückliches Missgeschick für einen Feuerwehreinsatz an dem Vereinsheim vom SV Harderberg. Durch eine große Restmülltonne, die Feuer fing und direkt am Gebäude stand, griffen die Flammen auf das Dach des Vereinsheims über. Zum Glück wurde das Feuer durch den Platzwart Hans-Georg Steinkühler schnell gesichtet, sodass die Feuerwehr Oesede rechtzeitig den Brand eindämmen konnte.

Nach den professionellen Löscharbeiten der Feuerwehr wurde das Vereinsheim kurzzeitig von der Polizei beschlagnahmt. Im Anschluss an die Freigabe musste sich zunächst ein Bild von den anstehenden Reparaturarbeiten gemacht werden. Hier erhielten wir qualifizierte Beratung und Unterstützung von der GM-Hütter VGH-Agentur und von Gutachter Martin Niehenke. Da es nach einem Regenschauer durch die Plane, die die Feuerwehr vorübergehend auf das Dach spannte, ins Vereinsheim hineinregnete, wurde das Dach durch die Hilfe von Zimmerei Korte noch einmal provisorisch abgedichtet.

Das gesamte Inventar des Vereinsheims, von den Tischen und Stühlen über Pokale, Wimpel, Gläser, Polster bis hin zu jeglichen Elektrogeräten, wurde von der Spezialfirma Droste GmbH, Minden, abgeholt und von Ruß- und Rauchrückständen gereinigt. Die gesamten Brandrückstände wurden in der Zwischenzeit aufgeräumt und in einer Mulde entfernt.

Seit Anfang September hat Zimmerei Korte am Vereinsheim tolle Arbeit geleistet. Die betroffene Balkenlage wurde ausgetauscht und das Dach von außen sowie die Vertäfelung von innen vollständig erneuert. In diesem Zusammenhang hat MSe Elektrotechnik die beschädigten Stromleitungen und Anschlüsse repariert. Die Dachrinne wurde ebenfalls ausgetauscht, der Entwässerungsanschluss ist durch den Meisterbetrieb Wilker, Garten - und Landschaftsbau, instandgesetzt worden.

Am 21. Oktober 2019 wird noch das defekte Fenster von der Firma Reitzer ausgetauscht, sodass Malerbetrieb Uwe Nölker das Vereinsheim streichen kann. Abschließend wird das gesamte Inventar von der Firma Droste zurückgebracht und eingeräumt, sodass das Vereinsheim voraussichtlich Anfang/Mitte November in neuem Glanz wieder voll zu nutzen ist. Darauf freuen sich alle Vereinsmitglieder*innen sehr.

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle Privatpersonen und Firmen, die den Wiederaufbau unterstützt haben und an alle Vereinsmitglieder*innen, die mit großem Verständnis und Geduld die gesamte Renovierung abgewartet haben.