Tolle Resonanz für GMHütter Aktion

Georgsmarienhütte. Am Ende strahlten Teilnehmer und Organisatoren: Der Verein „Harderberger Bürger aktiv“ geht davon aus, dass am Samstag beim Sponsorenlauf für Felsenmeer und Soccer-Spielfeld, an dem sich rund 400 Kinder beteiligten, eine Summe von rund 7000 Euro zusammengekommen ist. Vorsitzender Frank Grieger: „Das war eine tolle Resonanz.

Die endgültige Abrechnung steht zwar noch aus, denn viele Teilnehmer überweisen ihren Beitrag noch und auch die Gastro-Einnahmen sind noch nicht abgerechnet. Aber „Bürger aktiv“-Vorsitzender Grieger ist nach dem Kassen-Zwischenstand von rund 5100 Euro am Samstagabend optimistisch, dass am Ende die Zahl sieben vor dem Betrag steht: „Das ist jetzt realistisch und übertrifft unsere Erwartungen. Der Harderberg hat ein tolles Engagement gezeigt.“

Tolle Unterstützung der Fördervereine

Dabei hatten das Regenwetter am Freitag noch für sorgenvolle Blicke gen Himmel beim Organisationsteam gesorgt. Doch als Samstagmorgen um acht Uhr mit dem Aufbau begonnen wurde, zeichnete sich schon ab, dass die Wetterbedingungen nahezu optimal sein würden. Vorstandsmitglied Heinz Dierker: „Das war eine Supersache, wie viele mit angefasst haben, und wie uns zum Beispiel die Fördervereine von Grundschule und Kindertagesstätte unterstützt haben.“

Bis mittags waren an Harderberger Sporthalle und Rasenplatz mehr als 20 Bierzelttische mit Bänken zum Verweilen, ein Tombola-Zelt, eine Schminkstation, eine Torschuss-Anlage oder eine Hüpfburg aufgebaut. Außerdem erwartete die Besucher Gastro-Angebot von Kuchen-Tafel bis Bierbude.

Um 14 Uhr stimmten sich dann die kleinen Teilnehmer mit dem Elefantentanz auf ihre Laufrunden ein, und schon da verfolgten mehrere Hundert Harderberger das bunte Treiben. Insgesamt rund 200 Grundschüler und Kindergartenbesucher gingen an den mit gelb, rot, blau und grün markierten Punkten aufs zu umrundende Laufviereck, nachdem Schulleiterin Carina Kriegeskorte als erstes das Startsignal für die Erstklässler gegeben hatte. Nach den Schülern des zweiten Jahrgangs waren dann erst einmal die Kindergartenkinder an der Reihe. Nach der Halbzeit mit der „Zappeltiershow“ von Frank und seine Freunde waren dann die Klassen drei und vier im Einsatz. Zum Abschluss wurden gegen 18.30 Uhr dann die Tombola-Gewinne übergeben. Jedes zweite Los war hier ein Treffer.

Frank Grieger: Einsatz hat sich gelohnt

Fazit des „Bürger aktiv“-Vorsitzender Frank Grieger: „Der Einsatz hat sich für alle gelohnt.“ Auf der Fläche zwischen Grundschule und Vereinsheim des SV Harderberg ist am Samstag auch schon der Fortschritt der Arbeiten für Felsenmeer und Soccer-Spielfeld zu sehen gewesen. Die Vorarbeiten sind so weit fortgeschritten, dass in der Woche vor Pfingsten der Rollrasen für den Felsenmeer-Bereich verlegt wird. Nach dem zeitigen Zeitplan wird der Abschnitt nach den Ferien freigegeben, das Soccerfeld soll dann Mitte Oktober folgen.

Die Gesamtkosten für Felsenmeer und Soccerfeld sind mit rund 190000 Euro kalkuliert. Knapp 36000 Euro entfallen auf das Felsenmeer und rund 119000 Euro auf das Soccerfeld. Dritter großer Faktor: Planungskosten von 35 000 Euro. Dieses Honorar bringt „Bürger aktiv“ als Eigenanteil ein. Außerdem sind knapp 300 Arbeitsstunden sowie Pflegeeinsätze als weitere Eigenleistungen vorgesehen. Die verbleibenden rund 135000 Euro sind durch für das Projekt zur Verfügung stehende Bürgerfonds-Mittel abgedeckt.

 

von Wolfgang Elbers

 

17 05 noz sponsorenlauf