Fußball - Berichte

 

Am Wochenende gab es gleich zwei Derbysiege. Die 1. Damen konnten sich am Sonntag mit 0:1 in Glane durchsetzten und die 1. Herren siegten auf dem heimischen Kunstgrün mit 5:2 gegen SF Oesede II.
Die 2. Herren kam wiederum nicht über ein 2:2 bei Viktoria Gesmold am Freitag hinaus.

 

 Daraus resultieren folgende Tabellenstände:

 Mannschaft  Liga Platzierung Spiele Punkte  Torverhältnis
 1. Damen  Landesliga Weser-Ems - Staffel B 1. 5 11 13:7
 2. Damen  1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd 4. 5 7 13:10
 1. Herren  1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd A 4. 4 9 12:7
 2. Herren  2. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd B 2. 5 13 17:7

 

Am Freitag Abend reisten unsere ersten Damen zum FSG Twist. Leider erfüllten unsere Blau-Weißen die Favoritenrolle beim Tabellenletzten nicht und erspielten nur ein 2:2. Die zweite Damen trennt sich im Derby nach nicht gegebenem Tor mit 0:0 von Borgloh/Kloster Oesede.
Beim Gegner der 1. Herren hat wieder Corona zugeschlagen, so dass das Spiel beim TuS Glane abgesetzt wurde. Die Zweitvertretung der Herren gewinnt auf heimischem Kunstgrün nach kämpferisch starker Leistung mit 3:2 gegen die dritte Mannschaft der SV Viktoria Georgsmarienhütte.
 

 Daraus resultieren folgende Tabellenstände:

 Mannschaft  Liga Platzierung Spiele Punkte  Torverhältnis
 1. Damen  Landesliga Weser-Ems - Staffel B 2. 4 8 12:7
 2. Damen  1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd 4. 5 7 13:10
 1. Herren  1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd A 6. 3 6 7:5
 2. Herren  2. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd B 2. 4 12 15:5

 

Die 2. Herren konnte am Samstag mit einem mühevollen 1:2 Sieg bei der 4. Herren des SC Melle 04 die Tabellenführung der 2. Kreisklasse verteidigen. Nach zwei sieglosen Spielen in Folge konnte auch die Zweite Damen am Sonntag das Blatt wenden und gewann mit guter Leistung 4:3 im heimischen Sportpark. Die 1. Herren hat zum Abschluss am Sonntag auf heimischem Platz einen verdienten 3:1 Sieg eingefahren.
 

 Daraus resultieren folgende Tabellenstände:

 Mannschaft  Liga Platzierung Spiele Punkte  Torverhältnis
 1. Damen  Landesliga Weser-Ems - Staffel B 2. 3 7 10:5
 2. Damen  1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd 6. 4 6 13:10
 1. Herren  1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd A 3. 3 6 7:5
 2. Herren  2. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd B 1. 3 9 12:3

 

1. Damen ziehen verdient in die 3. Pokalrunde ein

Nach einem guten Auftritt in Neuenkirchen und einem unnötigen Ausgleichstreffer in letzter Sekunde (1:1), gewannen unsere Blau Weißen souverän mit 3:5 im Elfmeterschießen und überwintern somit im Bezirkspokal 

Letztes Wochenende war es relativ ruhig im Fußball Seniorinnen/Senioren-Bereich. Die erste Damen und die zweiten Herren hatten Spielfrei, das Spiel der ersten Herren wurde vorsichtshalber von Schweger-Seite aus abgesagt und somit musste nur die zweite Damen um 10 Uhr morgens am Sonntag in Voxtrup antreten.


 Daraus resultieren folgende Tabellenstände:

 Mannschaft  Liga Platzierung Spiele Punkte  Torverhältnis
 1. Damen  Landesliga Weser-Ems - Staffel B 1. 3 7 10:5
 2. Damen  1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd 5. 3 3 9:7
 1. Herren  1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd A 7. 2 3 4:4
 2. Herren  2. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd B 1. 2 6 10:2

 

Auch am vergangenen Wochenende spielten wieder unsere vier Mannschaften im Senioren/innen-Bereich durchaus erfolgreich und konnten insgesamt 7 von möglichen 12 Punkte ergattern.
Während die Herrenmannschaften jeweils siegen konnten, musste sich unsere 2. Damen der TSG Burg Gretesch IV geschlagen geben und unsere 1. Damen kam nicht über ein unentschieden bei TuS Neuenkirchen hinaus.


 Daraus resultieren folgende Tabellenstände:

 Mannschaft  Liga Platzierung Spiele Punkte  Torverhältnis
 1. Damen  Landesliga Weser-Ems - Staffel B 1. 3 7 10:5
 2. Damen  1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd 4. 2 3 8:5
 1. Herren  1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd A 4. 2 3 4:4
 2. Herren  2. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd B 1. 2 6 10:2

 

Unsere erste Damen glänzte am vergangen Sonntag in ihren neuen Trikots und holte in ihrem zweiten Ligaspiel die nächsten wichtigen drei Punkte auf dem Weg zum Ziel: Meisterrunde. 
Mit neuem Trikotssatz ging es am Sonntag auf heimischen Rasen gegen den Aufsteiger SG Spelle in das nächste wichtige Spiel für unsere Damen. Das Ziel war schnell klar, man wollte die nächsten drei Punkte holen und so einen gelungenen Saisonstart hinlegen. Die Mannschaft wurde vom Trainerteam gut eingestellt: Unsere 1. Damen wollten hoch stehen und die Aufsteigerinnen von Beginn an unter Druck setzten. 

Das letzte Pflichtspiel liegt mindestens 6 Monate zurück - dementsprechend heiß sind auch unsere Teams auf den Saisonauftakt. Nachdem unsere erste Damenmannschaft bereits am letzten Wochenende die richtige Marschroute vorgegeben hat, startet nun auch die restliche blau-weiße Bande in die Saison. Wir haben wie gewohnt die Quintessenz der Vorbereitung, als auch den Ausblick auf die Saison für euch aufbereitet.

Bereits seit den ersten Lockerungen von Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie stehen die ersten Damen wieder auf dem Platz. Mit einem neuen Trainerteam und einer durch fünf Neuzugänge verstärkten Mannschaft haben die Damen intensive drei Monate absolviert, in denen sie sich nach und nach an das neue Konzept des Trainerteams Bahrenburg/Badenhop/Nölker gewöhnten. Hinter ihnen liegen ganze neun Testspiele und zwei Trainingslager, die unsere Mädels optimal auf den Saisonstart vorbereiten sollten. Neben den beiden Trainingslagern, die man nicht nur für intensive Trainingseinheiten nutzte, sondern auch, um gerade die neuen Spieler noch mehr in das Team zu integrieren, waren sowohl das Spiel gegen die höherklassigen Mannschaften BW Hollage (2:2) als auch das Spiel gegen den OSC (0:2) ein Highlight auf dem Harderberg.

Bereits seit den ersten Lockerungen von Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie stehen die ersten Damen wieder auf dem Platz. Während es bei den ersten Trainingseinheiten Ende Mai noch locker zuging und man sich langsam wieder an den Ball gewöhnte, wurde die Frequenz in den darauffolgenden Wochen immer weiter erhöht. Mit neuen Trainern und einer durch fünf Neuzugänge verstärkten Mannschaft, startete man also in intensive drei Monate.