Das Warten hat ein Ende! Nachdem die Fußballverrückten der Region sich in den letzten Wochen mit der 2. Und 3. Liga über Wasser halten mussten startet endlich auch die 1. Kreisklasse Süd A in die Saison 2019/20. Dieses Jahr steht für unsere 1. Herren die wichtigste Spielzeit seit langem an. Bedingt durch die Fusion der Fußballkreise Land und Stadt zur nächsten Saison, wird ein Platz in der oberen Tabellenhälfte erforderlich sein, um sich auch für die nächste Saison für die 1. Kreisklasse zu qualifizieren.

Nach dem enttäuschenden 11. Platz am Ende der Vorsaison wurde die Mannschaft mit neun Neuzugängen verstärkt, von denen sieben aus der eigenen A-Jugend den Sprung in den Herrenbereich wagen. Nach nur drei Abgängen stehen Trainer Uwe Voßkuhl damit 27 Spieler zur Verfügung, was nach den Personalproblemen im Vorjahr Hoffnung auf eine ruhigere Spielzeit macht.

In der Vorbereitung fehlten wie üblich einige Spieler zeitweise urlaubsbedingt. Besonders die Zugänge aus der A-Jugend, die noch bis Ende Juni um den Klassenerhalt kämpften, hatten sich diese Pause auch verdient. Durch den breiten Kader konnte dennoch stets ein anspruchsvoller Trainingsbetrieb gewährleistet werden. Höhepunkt der Vorbereitung war, wie in den letzten Jahren, das Trainingslager im Bad Essener „Haus Deutsch Krone“.  Hier stand ein Wochenende mit drei intensiven Trainingseinheiten, einem Testspiel gegen TuS Bad Essen und natürlich viel Zeit zur Integration der Zugänge in die Mannschaft, auf dem Programm. Im Rahmen des Trainingslagers konnten auch Steffen Schneider und Tim Schmitz als Kapitäne für die neue Saison benannt werden.

In den vier Testspielen wurde viel rotiert, sodass jeder Spieler die Gelegenheit bekam, auf sich aufmerksam zu machen - entsprechend wechselhaft waren die Ergebnisse. Direkt zu Beginn der Vorbereitung gewann unsere Erste souverän gegen den TSV Riemsloh II mit 5:2, nur um am nächsten Wochenende gegen den Kreisligisten TuS Borgloh mit einer 1:7 Niederlage wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt zu werden. Doch auch hier zeigte die Mannschaft zumindest in der ersten Halbzeit, dass sie auch mit stärkeren Gegnern mithalten kann. Nachdem im Trainingslager der Pokalgegner Bad Essen mit 4:1 geschlagen wurde, konnte auch während der Generalprobe gegen Eintracht Osnabrück II mit einem 2:0 Sieg noch einmal Selbstvertrauen getankt werden.

Nach fünf anstrengenden Wochen Vorbereitung sind nun alle gespannt, wer am Sonntag im ersten Pflichtspiel von Beginn an auflaufen wird. Denn dann wird mit dem Vorjahresdritten Bad Rothenfelde II direkt eine der stärksten Mannschaften der Liga auf dem Harderberg zu Gast sein. Alle Interessierten sind gerne eingeladen sich ab 15:00 Uhr auf dem Sportplatz Harderberg bei Wurst und Bier von der Form der neu zusammengestellten Mannschaft zu überzeugen!

Hier geht's zum Kader, Spielplan, etc.

 

1. Herren SV Harderberg 2019/2020